Wortgottesdienste

 


Wortgottesdienste

In der Sitzung des Liturgieausschusses haben wir uns mit dem Thema Wort-Gottes-Feiern befasst. Schon viele Jahre gibt es diese Gottesdienstform, die zu unrecht nur als Ersatz für fehlende Eucharistiefeiern gesehen wird. Aber klar ist auch, dass der zunehmende Priestermangel verstärkt Wort-Gottes-Feiern bedeuten wird.

Ich bin froh und dankbar, dass wir in St. Rupert viele Wortgottesdienstleiter/-innen haben: Frau Löffler, Frau Jeglitzka, Frau Ronge, Sr. Siegistraud, Herr Wolfgang Meier, Herr Diakon Döneke. Im Wechsel werden sie künftig ein Mal pro Quartal einen Wortgottesdienst feiern und durch ihre Person ihre Lebens- und Glaubenserfahrung ins Spiel bringen. In „katholisch konkret“ wird die Gottesdienstgemeinde darüber informiert.

Ich bitte Sie sehr herzlich: Kommen Sie am Sonntag (auch) zur Wort-Gottes-Feier! Versammeln Sie sich als Gemeinde am Sonntag in unserer Kirche. Eine Wort-Gottes-Feier ist keine Privatsache. Sie ist Gottesdienst der Kirche, zu dessen Leitung ehrenamtliche und hauptamtliche Frauen und Männer vorbereitet und – vom Bischof – beauftragt sind.

 

K. Böck